Serien


Zwei Studenten unterhalten sich darüber, ob es in Ordnung ist den Hintern von anderen Menschen anzufassen und wie viel so ein Grabscher wert ist...
Hexen erklären der Menschheit plötzlich den Krieg, wobei fast zwei Drittel der Welt untergehen. Sie rufen monsterartige Wesen herbei, die "Diener" genannt werden, und verwüsten die Wohnorte der Menschen ... aber warum? Die Überlebenden suchen nach Menschen mit der Kraft, sich den Hexen entgegenzustellen, und nennen sie "Witch Hunter"! Tasha Godspell, mit dem Spitzname "Der Scharfschütze", ist einer der stärksten unter ihnen. Er bekämpft die Hexen mit seinem Helfer "Kürbislaterne", aber kann sich selber nicht wirklich dazu bringen, sie zu hassen ...
Den Wechsel an die Oberstufe hat sich die 15-jährige Tomoko Kuroki sicherlich anders vorgestellt. Statt bei ihren Mitschülern beliebt zu sein, hat sie sich aufgrund anderer Interessen und mangelnder sozialer Kompetenzen zur kompletten Außenseiterin in ihrer Klasse entwickelt. Als ihr dies eines Tages bewusst wird, beginnt sie den Versuch sich zu ändern, damit sie wieder den Anschluss an das Leben ihrer Mitmenschen erhält. Leider zeigen ihre oft tragikomischen Versuche, in denen sie ihre eigenen Unzulänglichkeiten und Vorurteile zu überwinden versucht, dass man nicht einfach so ändern kann, wer man eigentlich ist.

Der Hauptcharakter Takamiya Honoka hatte bis jetzt nur ein Problem: Er sitzt neben dem schönsten und begehrtesten Mädchen der Schule namens Kagari Ayaka, weswegen er Stress mit den anderen Jungen bekommt. Doch als ein Teil des Schulgebäudes zusammenbricht ist es Kagari, die ihn rettet. Sie offenbart ihm, dass er der Mittelpunkt im Krieg zwischen den Turmhexen und den Workshophexen ist und sie ist da, um ihn zu beschützen...

Wild Wing
3,98
Miyabe lebt wortwötlich in einem Turm aus Elfenbein. Ihr ganzes Leben lang von ihren Dienern beschützt und behütet, träumt Miyabe von alldem, was sich hinter den Mauern, die sie und die Stadt in der sie lebt umgeben, befinden mag. Eines Tages findet Yumi sich auf der anderen Seite der Mauer wieder. Wird sie die Monstren, von denen alle sprechen finden? Oder findet sie vielleicht etwas anderes...?
Bereits zum dritten Mal hat Juri versucht sich das Leben zu nehmen. Ihre Tante bietet ihr nun an, sie bei ihren Besuchen von zum Tode Verurteilten zu begleiten und so einer weiteren Therapie zu entgehen, an deren Nutzen sie inzwischen stark zweifelt. Im Gefängnis trifft sie auf Yuu, der drei Leute ermordet hat und dafür nun seit Jahren auf seine Hinrichtung wartet. Beide haben ihr Leben schon aufgegeben, zu tief sind die Narben der Vergangenheit, doch dieses zufällige Zusammentreffen verändert sie und pflanzt den Keim der Hoffnung in ihre Herzen. Eine Adaption des Romans „Urideul-ui haengbok-han shigan“, international unter dem Titel „Maundy Thursday“ bekannt, der in ihrem Land äußerst populären Südkoreanerin Gong Ji-young.

Eine Sammlung kurzer Manhwas. Nonsense Humor aus Korea vom feinsten.

Feedback