Serien


Risa ist eine Priesterin auf Level 102 und verdient sich ihr Gold, in dem sie mit ahnungslosen Spielern flirtet und um ein paar Münzen bittet. Das klappt meistens sehr gut, bis sie auf den Level 120-Magier Florence trifft, bei dem ihre Flirtversuche scheinbar ins Leere gehen…

Oohashi Rei - eigentlich eine ganz normale Büroangestellte - wacht eines Tages im Körper der Protagonistin ihres absoluten Lieblingsspiels "Revolution" auf. Eigentlich geht es in dem Spiel darum, mit einem von drei absolut wundervollen Prinzen zusammenzukommen. Ein klassisches Otome-Game, und wenn es nach Rei geht, auch das mit Abstand beste.

Ihr Hauptinteresse lag dabei jedoch nicht etwa an einem der männlichen Charaktere, sondern an Claire François, der Antagonistin des Spiels.

Wird Rei es schaffen, eine romantische Beziehung zu ihr aufzubauen? Wie werden die eigentlichen Stars des Spiels, die drei Prinzen, auf diese Situation reagieren?

Und was hält Claire überhaupt davon?

Als Jun versucht, einen Charakter für das neueste VRMMO zu erstellen, läuft etwas schief und er findet sich als Mädchen in einer eigenartigen Fantasiewelt wieder – aber Moment mal, er hatte seinen Charakter doch noch gar nicht fertiggestellt!

Obwohl er anfangs keine Gegenstände und nur wenige Fähigkeiten besitzt, ist Jun mit einem (weiblichen) Körper gesegnet, der ohne Schwierigkeiten Magie manipulieren kann. Außerdem hat er seine Obsession für das Schwert schmieden von seinem Großvater geerbt. In dieser Welt zwischen verfeindeten Ländern, in der Macht und Magie alles bedeuten, beginnt Jun sein Leben als Abenteurerin.

Das ist der Anfang der besten Klingenmagierin von Orelia.

In einem anderen Gebiet der Pokemon Welt gibt es keine Trainer, nur Ranger, welche die Dienste der wilden Pokemon ausleihen.

Der Hauptcharakter befindet sich selbst auf einer fast unmöglichen Mission und entdeckt mit seinen Pokemon hoffentlich einen Weg, die bösen Kräfte zu stoppen, die angefangen haben, sich zu regen.

Was ist mit Menschen los, die die Ärsche von anderen Leuten anfassen wollen?!

Eine Sammlung an lustigen Kurzgeschichten mit Florence und Risa, welche an Feiertagen und anderen besonderen Tagen erschienen sind.

Ein Wesen springt nachts von Person zu Person und durchlebt für einen Tag deren Leben.

Der Hauptcharakter Takamiya Honoka hatte bis jetzt nur ein Problem: Er sitzt neben dem schönsten und begehrtesten Mädchen der Schule namens Kagari Ayaka, weswegen er Stress mit den anderen Jungen bekommt. Doch als ein Teil des Schulgebäudes zusammenbricht ist es Kagari, die ihn rettet. Sie offenbart ihm, dass er der Mittelpunkt im Krieg zwischen den Turmhexen und den Workshophexen ist und sie ist da, um ihn zu beschützen...

Den Wechsel an die Oberstufe hat sich die 15-jährige Tomoko Kuroki sicherlich anders vorgestellt. Statt bei ihren Mitschülern beliebt zu sein, hat sie sich aufgrund anderer Interessen und mangelnder sozialer Kompetenzen zur kompletten Außenseiterin in ihrer Klasse entwickelt. Als ihr dies eines Tages bewusst wird, beginnt sie den Versuch sich zu ändern, damit sie wieder den Anschluss an das Leben ihrer Mitmenschen erhält. Leider zeigen ihre oft tragikomischen Versuche, in denen sie ihre eigenen Unzulänglichkeiten und Vorurteile zu überwinden versucht, dass man nicht einfach so ändern kann, wer man eigentlich ist.

Wenigstens in einem Manga will Wrench die Hauptrolle spielen – dabei traut er sich nicht einmal, nach der Nummer seines Schwarms zu fragen. Als Profi-Hacker wäre diese Information für ihn zwar leicht herauszufinden, aber darüber hinaus können seine Fähigkeiten auch Leben retten …

Hexen erklären der Menschheit plötzlich den Krieg, wobei fast zwei Drittel der Welt untergehen. Sie rufen monsterartige Wesen herbei, die "Helfer" genannt werden, und verwüsten die Wohnorte der Menschen ... aber warum? Die Überlebenden suchen nach Menschen mit der Kraft, sich den Hexen entgegenzustellen, und nennen sie „Witch Hunter“! Tasha Godspell, mit dem Spitzname "Der Scharfschütze", ist einer der stärksten unter ihnen. Er bekämpft die Hexen mit seinem Helfer "Kürbislaterne", aber kann sich selber nicht wirklich dazu bringen, sie zu hassen ...

Wild Wing
3,64
Miyabe lebt wortwötlich in einem Turm aus Elfenbein. Ihr ganzes Leben lang von ihren Dienern beschützt und behütet, träumt Miyabe von alldem, was sich hinter den Mauern, die sie und die Stadt in der sie lebt umgeben, befinden mag. Eines Tages findet Yumi sich auf der anderen Seite der Mauer wieder. Wird sie die Monstren, von denen alle sprechen finden? Oder findet sie vielleicht etwas anderes...?
Feedback