Serien


„Sobald du errötest, verlierst du.“ – mit diesem Grundsatz wird der Mittelschüler Nishikata von seiner Sitznachbarin Takagi-san aufgezogen, welche ihn tagtäglich neckt und ihn in Verlegenheit bringt. Trotz seines am Boden zerstörten Stolzes, nimmt er sich vor, den Spieß umzudrehen und Rache zu üben. Und so versucht er nun Tag für Tag, Takagi-san selbst in eine peinliche Falle zu locken – doch wird es ihm wirklich gelingen oder bleibt er weiterhin nur ihr Opfer?

Kanon
2,74
Weil seine Eltern beruflich ins Ausland müssen, kommt Yuuichi Aizawa zurück in die Stadt, welche er für 7 Jahre nicht besucht hat. Er beginnt dort zusammen mit seiner Cousine Nayuki und seiner Tante Akiko unter einem Dach zu leben. Er war in seiner Kindheit oft in dieser Stadt, kann sich aber nicht daran erinnern, denn irgend etwas scheint seine Erinnerungen zu blockieren. Als Nayuki ihm die Stadt zeigen will und ihn kurz alleine lässt, rempelt ihn ein Mädchen an, das sich ihm später als Ayu Tsukimiya vorstellt. Einige merkwürdige Dinge geschehen um Yuuichi herum und er beginnt, sich langsam an die Zeit vor sieben Jahren zu erinnern...

Der Manga The Caged Miko and the Whimsical Witch beschreibt eine Romanze zwischen einer Miko (Priesterin) und einer Hexe. Letty, die Hexe, setzt alles daran, um Tsumugi, eine junge Priesterin, aus dem verhexten Schrein ihrer Familie zu befreien.

Es geht Chiaki, der von seinem Vater ein Paket bekommt und hier etwas seltsames herrauskommt. Ein Mädchen! Dieses Mädchen hat nun die Aufgabe Chiaki zu beschützen und ihn zum Lachen zu bringen, denn Chiaki kann weder Freude empfinden noch Spaß haben. Nun dieses Mädchen ist auch nicht ganz „normal“, denn sie besitzt ganze drei Persönlichkeiten. Wie das Zusammenleben klappt, erfahrt ihr hier bei uns.

Einer Legende nach lebt ein in Eis versiegelter eiskalter Dämon ohne Blut und Tränen in einer Höhle. Niemand, der die Höhle betrat, ist je lebend zurückgekehrt.Eines Tages betritt der neugierige, wenn auch sehr naive Ishuca die Höhle und begegnet dem Dämon mit Namen Blood. Allerdings fürchtet sich der Junge, entgegen Bloods Erwartungen, nicht vor ihm und wird somit für ihn uninteressant, da der Dämon auf der Suche nach dem Tränenjuwel ist. Dieses wird nur aus der Todesangst eines Menschen geboren, wenn dieser stirbt und kann einem jeden Wunsch erfüllen. Blood will es nutzen, um sich aus seiner Gefangenschaft zu befreien und sich zu rächen. Obwohl Ishuca von Blood freigelassen wird und in sein Dorf zurückkehren könnte, bleibt er an der Seite des Dämonen, was diesen sehr verwirrt und ihn ernsthaft am Verstand des Jungen zweifeln lässt. Daraufhin offenbart ihm Ishuca, dass er sterben wird und Blood seinen Körper fressen soll.

Eine Sammlung von Yuri-Kurzgeschichten, wie das titelgebende Knife Edge Girl, über zwei Freundinnen, die einen ganz anderen Lebensweg eingeschlagen haben, aber doch nicht auseinanderdriften wollen, oder Graffiti, über zwei Teenagerinnen, die zu unterschiedlichen Zeiten den selben Schultisch benutzen und miteinander darüber kommunizieren ohne sich je persönlich getroffen zu haben, oder Torte Fromage, über eine Büroangestellte, deren langweiliges Leben plötzlich aufregender wird als sie eine Schauspielerin eines Avantgarde-Theaters kennenlernt.

Karakuri
2,69

Um einen tödlichen Virus zu bekämpfen und die Welt vor der drohenden Pandemie zu bewahren, entwickelte das Ministerium für Gesundheit und Wohlfahrt künstliche Zellen, die als Implantate im menschlichen Nervensystem die Kontrolle über jede Abnormität erlauben.Leider wurde diese Technologie für militärische Zwecke missbraucht und es entstanden menschliche Waffen, sogenannte Androiden mit blutroten Augen. Zur Bekämpfung dieser gefährlichen Kreaturen schuf das Verteidigungsministerium die Karakuri-Einheit, eine Gruppe von Elitekämpfern, die von kleinen, sprechenden Tieren überwacht werden. Während seines Urlaubs will Kiru, ein Mitglied der Karakuri, seine Freunde besuchen, die plötzlich von den Androiden attackiert werden.

Eine One-Shot-Story des Naruto-Autors Masashi Kishimoto, die vor der Erfolgsserie entstand und im „Naruto Hiden Kai no Sho - Official Premium Fan Book“ veröffentlicht wurde

Während Shiki in einer Bar sitzt, wird er von einer ihm unbekannten Schönheit angesprochen. Sie fragt ihn, ob er eine Person für 5 Millionen Yen töten würde und weil er etwas betrunken ist, sagt er ihr, dass er es nur tun würde, wenn die Person böse ist. Da er das für einen Witz gehalten hat, ist er sehr überrascht, als sie ihm die Zielperson, die er töten soll, zeigt...

Kagijin
2,81

Kagijins sind Menschen mit dämonischer Macht, die vom Imperium als Waffen in Kriegen eingesetzt werden. Dem Kagijin Tsubame gelang die Flucht aus dem Imperium. Doch als er auf Jilda trifft, muss er sich dem stellen wovor er bisher davongelaufen ist. Dem Krieg gegen das Imperium und dem Mann, der ihm seine Freiheit nahm...

Ein Spin-Off zur Geschichte von Kanon, die als bekannt vorausgesetzt wird.

Band 1: Kapitel 1 und 2 bieten eine alternative Version von Nayukis Arc; von den übrigen Mädchen taucht nur Ayu in einer einzigen Szene kurz auf. Hinzu kommen mehrere kurze Extra-Kapitel mit kleinen Szenen, die in der Hauptversion der Geschichte nicht vorkamen und an denen alle Mädchen der Geschichte (teils anachronistisch zur Original-Geschichte, aber passend zu diesem alternativen Zeitstrang) teilnehmen.

Band 2: Kapitel 3 bis 6 liefern kurze Zusammenfassungen der emotionalen Höhepunkte aus den Arcs von 3. Makoto, 4. Mai & Sayuri, 5. Shiori sowie 6. Ayu, jeweils aus der Sicht des betreffenden Mädchens, deren Gedanken ausführlich gezeigt werden. Die Handlung beginnt jeweils mitten in dem betreffenden Arc, ohne die Charaktere der Mädchen vorzustellen.

Mike ist eine schlechte Schülerin. Während sie sich mit der Schule herumärgert, ist sie heimlich in ihren Sandkastenfreund Yuuta verliebt. Aber dann taucht ein anderer Junge in ihrer Klasse auf, der ganz und gar nicht so lieb und nett wie Yuuta ist. Trotzdem freundet sich Yuuta mit dem Neuen an. Doch er scheint ein dunkles Geheimnis zu haben...

Yatogami Kuroh verlor die einzige Person, die für ihn wie eine Familie war. Auf seinem Sterbebett hat ihm sein Meister einen Auftrag gegeben. Er soll den neuen Farblosen König finden und entscheiden, ob dieser böse ist oder nicht. Und sollte er böse sein, beauftragte er ihn, diesen umgehend zu töten. 

Feedback