Serien


Einst existierte an der Teikou-Mittelschule ein extrem starkes Basketballteam, das es schaffte einen Rekord von drei gewonnenen Turnieren aufzustellen und neben seinen hundert Spielern die legendäre Wundergeneration mit fünf sehr begabten Spielern zu haben. Neben dieser Wundergeneration gab es aber noch das Gerücht, das ein sechster Phantomspieler Teil des Teams war und von der Wundergeneration akzeptiert wurde. Doch mittlerweile gehen die fünf Spieler getrennte Wege und auf jeweils andere Oberschulen. Kagami Taiga tritt nun später dem Basketballteam der noch recht neuen Seirin Oberschule bei und tritt dort auf Kuroko Tetsuya, einem ziemlich schlechten Spieler. Ihm fehlt es vom dribbeln bis zum schießen an allem. Er wird von anderen Spielern auf dem Feld nicht mal bemerkt und teilweise sogar völlig vergessen. Es stellt sich jedoch heraus, dass er der berüchtigte sechste Phantomspieler der Wundergeneration ist und sich seine fehlende Präsenz sehr dafür eignet um den stärkeren Spieler den Ball zu passen. Um das beste Team Japans zu werden, beschließt Kagami also doch mit Kuroko zusammenzuspielen, die Wundergeneration zu besiegen und diese wieder auf den Boden der Realität zurückzubringen.
Kanon
4.27
Weil seine Eltern beruflich ins Ausland müssen, kommt Yuuichi Aizawa zurück in die Stadt, welche er für 7 Jahre nicht besucht hat. Er beginnt dort zusammen mit seiner Cousine Nayuki und seiner Tante Akiko unter einem Dach zu leben. Er war in seiner Kindheit oft in dieser Stadt, kann sich aber nicht daran erinnern, denn irgend etwas scheint seine Erinnerungen zu blockieren. Als Nayuki ihm die Stadt zeigen will und ihn kurz alleine lässt, rempelt ihn ein Mädchen an, das sich ihm später als Ayu Tsukimiya vorstellt. Einige merkwürdige Dinge geschehen um Yuuichi herum und er beginnt, sich langsam an die Zeit vor sieben Jahren zu erinnern...

Es geht in dieser Serie um einen Jungen namens Chiaki, der von seinem Vater ein Paket bekommt, in dem sich etwas seltsames befindet. Ein Mädchen! Dieses Mädchen hat nun die Aufgabe Chiaki zu beschützen und ihn zum Lachen zu bringen, denn Chiaki kann weder Freude empfinden noch Spaß haben. Nun dieses Mädchen ist auch nicht ganz „normal“, denn sie besitzt ganze drei Persönlichkeiten. Wie das Zusammenleben klappt, erfahrt ihr hier bei uns.

Ein düsterer Oneshot über zwei Mädchen, die darüber nachdenken sich zusammen umzubringen.

Nadeko Sengoku ist ein normales Mädchen auf einer Mittelschule. Aber was passiert, wenn sie eine unerwartete Begegnung mit einem gut aussehenden Austauschstudenten hat? Eine spannende, herzerwärmende und romantische Komödie beginnt...

Kiku
3.54
16 +

In diesem Einzelband geht es um den Einzelgänger Endou Kiku. Kiku fühlt sich so, als hätte sich die gesamte Welt gegen ihn verschworen. Innerhalb der Geschichte lernt er jedoch den Wert einer Freundschaft zu schätzen.

"Ich bin deprimiert. Auch wenn ich ein Gott bin ---"


Ein Spin-Off zur Geschichte von Kanon, die als bekannt vorausgesetzt wird.

Band 1: Kapitel 1 und 2 bieten eine alternative Version von Nayukis Arc; von den übrigen Mädchen taucht nur Ayu in einer einzigen Szene kurz auf. Hinzu kommen mehrere kurze Extra-Kapitel mit kleinen Szenen, die in der Hauptversion der Geschichte nicht vorkamen und an denen alle Mädchen der Geschichte (teils anachronistisch zur Original-Geschichte, aber passend zu diesem alternativen Zeitstrang) teilnehmen.

Band 2: Kapitel 3 bis 6 liefern kurze Zusammenfassungen der emotionalen Höhepunkte aus den Arcs von 3. Makoto, 4. Mai & Sayuri, 5. Shiori sowie 6. Ayu, jeweils aus der Sicht des betreffenden Mädchens, deren Gedanken ausführlich gezeigt werden. Die Handlung beginnt jeweils mitten in dem betreffenden Arc, ohne die Charaktere der Mädchen vorzustellen.

Kage no Matsuri ist eine kurze Geschichte über einen jungen Mann, der einem Oni-Mädchen begegnet. Der Oni war Zeuge, der arglosen Freundlichkeit des Mannes und entschließt sich kurzerhand  ihn zu dem geheimen Yokai Fest, tief im Wald, einzuladen.

Karakuri
3.33

Um einen tödlichen Virus zu bekämpfen und die Welt vor der drohenden Pandemie zu bewahren, entwickelte das Ministerium für Gesundheit und Wohlfahrt künstliche Zellen, die als Implantate im menschlichen Nervensystem die Kontrolle über jede Abnormität erlauben.Leider wurde diese Technologie für militärische Zwecke missbraucht und es entstanden menschliche Waffen, sogenannte Androiden mit blutroten Augen. Zur Bekämpfung dieser gefährlichen Kreaturen schuf das Verteidigungsministerium die Karakuri-Einheit, eine Gruppe von Elitekämpfern, die von kleinen, sprechenden Tieren überwacht werden. Während seines Urlaubs will Kiru, ein Mitglied der Karakuri, seine Freunde besuchen, die plötzlich von den Androiden attackiert werden.

Eine One-Shot-Story des Naruto-Autors Masashi Kishimoto, die vor der Erfolgsserie entstand und im „Naruto Hiden Kai no Sho - Official Premium Fan Book“ veröffentlicht wurde

Nachdem Verlust ihrer besten Freundin und ihrem Freund ging Asahi zu der verlassenen Grundschule auf einem Hügel. Es wird gesagt, dass es ein verfluchter Ort ist und jeder, der die Schule betritt, wird nicht mehr in der Lage sein zurückzukehren. Genau da, trifft Asahi auf...

Aotsuki hat begonnen, Teilzeit in einem Café zu arbeiten, doch ihr Boss ist ein wenig merkwürdig. Sein Boss ist in die hübsche ANgestellte Majiyu  Sonezaki verknallt und bittet ihn darum um Hilfe. Wird es Aotsuki schaffen, die beiden zu verkuppeln oder muss er sich den Konsequenzen seiner Niederlage stellen?