Serien


Futari
0,00

Eine neue Schülerin weiß dass sie nicht viel Zeit auf der neuen Schule bleiben wird, und plant deshalb niemanden näher zu kommen. Jedoch scheint eine Mitschülerin das ganz anders zu sehen und findet sie umso interessanter. Ein Oneshot über Freundschaft und das Erwachsenwerden.


Erschienen im Yuri Shimai Magazin #2

Aone ist ein Student an einer Musikoberschule. Jeden Tag nach der Schule spielt er in Raum 301 auf einem alten, weißen Klavier auf dem, außer ihm, niemand spielen möchte. Doch heute ist zum ersten Mal ein anderer Junge bereits vor ihm in Raum 301.

Hier geht es um ein Mädchen namens Takeshita Mari,sie geht in die dritte Klasse der Mittelschule und ist verliebt.

In einem anderen Gebiet der Pokemon Welt gibt es keine Trainer, nur Ranger, welche die Dienste der wilden Pokemon ausleihen.

Der Hauptcharakter befindet sich selbst auf einer fast unmöglichen Mission und entdeckt mit seinen Pokemon hoffentlich einen Weg, die bösen Kräfte zu stoppen, die angefangen haben, sich zu regen.

Seit eine Tragödie sein Leben getroffen hat, ist Chihiro Hirosakiin Depressionen gefallen und sehnt sich nach einem Weg, das alles zu beenden. Als ein junger Dämon in sein Leben kracht, danach strebend einen Vorteil aus seiner Ankunft in der Menschenwelt zu ziehen, um einen Leben-stehlenden Vertrag zu erstellen, könnte es sein, dass sie beide gefunden haben, wonach sie gesucht haben?

Dieser Kurzgeschichte handelt von der 19-jährigen Schweizerin Sophie, die sich bei der Schweizer Armee eingetragen hat und nun die Grundausbildung als Rekrutin durchläuft. Als Frau, die eigentlich von der allgemeinen Wehrpflicht befreit ist, hat sie sich freiwillig zum Dienst gemeldet. Doch unter den ganzen Männern, die sie abfällig als „Fräulein“ bezeichnen, muss sie sich erst einmal beweisen.

Eine Sammlung von Kurzgeschichten, die immer etwas mit Essen zu tun haben.

Der erste offizielle Touhou-Webcomic, geschrieben von ZUN und gezeichnet vom Newcomerin Ginmokusei, präsentiert Satori Komeiji als die Meister-Armlenhnendetektivin aus der tiefsten Erde.
Ihr Geburtstag ist an Weihnachten und sie sollte eigentlich ausgehen und feiern. Stattdessen wird sie von ihren Freunden verlassen und von einem Auto angefahren! Als sie wieder zu sich kommt begreift sie, dass sie mit dem Mann der sie gerettet hat, in eine rein weiße Welt versetzt wurde.

Nach dem tragischen Tod seiner Schwester trennen sich Ryousukes Eltern. Völlig hilflos und verzweifelt läuft Ryousuke daraufhin von zu Hause weg und findet sich plötzlich auf der anderen Seite des Regenbogens in Nijigahara wieder, ein Ort, an dem die Zeit still steht und alle noch Kinder sind. Aber wird diese Fantasie-Welt, die fast wie ein Utopia scheint, durch Ryousukes Ankunft ihren Zauber verlieren? Und wird Ryousuke jemals nach Hause zurückkehren können? Dies ist eine Frühlingsgeschichte voller Spaß, aber auch mit einem emotionalen Unterton.

Eine Bikerin verliert ihr Gefährt in einem Wüstensandsturm und muss es zurückbekommen.

"Akira, zeichnest du nicht mehr?"

Das hat mich meine Kindheitsfreundin gefragt. Sie, die immer strahlte.

Feedback